15-jähriges Partnerschaftsjubiläum

Lange Vorbereitungen und große Vorfreude – dann war es endlich soweit! An Christi Himmelfahrt durften wir 38 Freunde aus unserer Partnergemeinde Le Palais-sur-Vienne begrüßen. Bei einem Umtrunk in den Räumlichkeiten der Cadolzburger Bücherei war die Wiedersehensfreude riesig. Doch auch einige neue Gesichter wurden von Vertretern der Marktgemeinde, des Deutsch-Französischen Freundschaftskreises und den Gastfamilien herzlich willkommen geheißen.

Die Vorfreude ist groß!

Herzlich Willkommen!

Da gibt es viel zu erzählen!

Die Häppchen fanden schnell Abnehmer!

Am ersten Abend gehörten die Gäste ganz ihren jeweiligen Gastfamilien, die sich alle ein besonderes Abendessen ausgedacht hatten.

Auf Entdeckungsreise in Cadolzburg

Am Freitag gingen die Franzosen in Cadolzburg auf eine geführte Entdeckungsreise. Anschließend genossen sie, unter Führung der Partnerschaftsbeauftragten Barbara Pöhlmann, einen Spaziergang nach Zautendorf, wo sie sich auch ein fränkisches Mittagsessen schmecken ließen. Am Nachmittag stand eine französische Führung in der Burg auf dem Programm. Unsere Gäste zeigten sich schwer beeindruckt, wie schön das neue Museum geworden ist.

Die Partnerschaft feiert 15jährigen Geburtstag

Am Abend gab es dann die offizielle Geburtstagsfeier in der Weinstube Zeitinger in Wachendorf. Die beiden Bürgermeister Isabelle Briquet und Bernd Obst betonten in ihren Festreden die Bedeutung der deutsch-französischen Beziehungen und die tiefe Freundschaft zwischen ihren Gemeinden. Bezirkstagspräsident Richard Bartsch erzählte von 34 Städtepartnerschaften, die es zwischen dem Limousin und Mittelfranken gibt. Elizabeth Eder, Vorsitzende des DFF und Dolmetscherin, lobte gemeinsam mit Yves Puharré, ihrem Pendant in Le Palais-sur-Vienne die Unterstützung durch die beiden Gemeinden. Die musikalische Umrahmung hatte das Trio Still Crazy, zu dem auch unser langjähriges Vereinsmitglied Dieter Krieger gehört, großzügig übernommen. Familie Zeitinger und ihr Team sorgte bestens für das leibliches Wohl.

Auf die Freundschaft: Richard Bartsch, Elizabeth Eder, Isabelle Briquet und Bernd Obst

Gemeinsam zum Festumzug der Feuerwehr

Am Samstag hatten die Gastfamilien bis zum Nachmittag Zeit, ihren Gästen Highlights aus der Region zu zeigen. Je nach Lust und Laune waren einige in Nürnberg, andere in Fürth oder auch im Landkreis unterwegs. Gemeinsam sammelten sich dann alle zum großen Festumzug anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der Cadolzburger Feuerwehr. Als bunte Gruppe, die sich mit deutschen, französische und europäischen Fähnchen, französischen Liedern und viel guter Laune auf dem Weg machte, haben wir uns sehr über Applaus und freundlichen Grüße von den Zuschauern am Straßenrand gefreut. Im Festzelt feierten wir mit den freiwilligen Feuerwehren aus der ganzen Region kräftig mit. Für die Freunde aus Frankreich eine neue Erfahrung, denn die Feuerwehr ist in Frankreich fast ausschließlich hauptberuflich tätig. Auch die Atmosphäre des großen Festzelts war für viele ein neues Erlebnis. Am Sonntag hieß es schon wieder Abschied nehmen. Alle waren sich einig, dass das Wochenende viel zu schnell vergangen war.

In den Trachten des Limousin

Vive La France!

Wir sind mit Elan und bester Stimmung dabei!

Auch von den Zuschauern am Straßenrand wurden wir herzlich begrüßt!

Merci – Danke!

Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Marktgemeinde Cadolzburg und der Gemeinde Le-Palais-sur-Vienne, allen voran bei den Bürgermeistern Isabelle Briquet und Bernd Obst, die beide seit 15 Jahren voll und ganz hinter der Partnerschaft stehen, beim Bezirk Mittelfranken, besonders bei Richard Bartsch, der uns immer wieder unterstützt, und bei allen Mitgliedern und Helfern des DFF und des Comité de Jumelage, besonders den Vorsitzenden Elizabeth Eder und Yves Puharré, die viel Zeit und Arbeit für die Vorbereitungen und Organisation aufwenden. Ein besonderes Dankeschön geht an die Gastfamilien für die liebevolle Betreuung der Gäste und an alle Freunde aus Frankreich, die die lange Reise auf sich genommen haben und uns mit viel guter Laune, Offenheit und Herzlichkeit begegnet sind. MERCI et à bientôt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.